Home

TETRA Migrationslösungen

DiCal FDM

Das Swissphone Funkdatenmodul (FDM) erlaubt in Verbindung mit einem GarminNavigationssystem, Einsatzkoordinaten direkt mit der Alarmmeldung an das Einsatzfahrzeug zu übertragen. Somit erfolgt die Zielnavigation vollautomatisch mit der Alarmierung der Einsatzkräfte. Die Fahrzeugbesatzung kann sich dadurch ohne unnötige Ablenkung auf den Einsatz konzentrieren. Zusätzlich können zum Beispiel einsatzrelevante Informationen auf dem Bildschirm dargestellt werden. Die Übermittlung von Positions- und Statusdaten an die Leitstelle ermöglicht dem Disponenten ein effektives Flottenmanagement. Für die Funkübertragung können zwei Netze genutzt werden: 2m Digitalalarm (POCSAG) und GSM/GPRS-Netz.

Leistungsmerkmale

Das DiCal-FDM bietet umfangreiche Schnittstellen und Anschaltmöglichkeiten. Über serielle Schnittstellen kann neben dem Navigationssystem optional ein externes Bedienteil bzw. Display angeschlossen werden:
 
Das Gerät besitzt Schaltausgänge für Status- und Fehlermeldungen. Optional können hiermit etwa Signalansteuerungen oder Ver-/Entriegelungen umgesetzt werden. Über Schalteingänge können neben einem Quittierungssignal auch optional Zustandssignalisierungen bzw. Taster usw. eingelesen werden.
 
Über den Netzwerkanschluss (Ethernet) kann das Gerät konfiguriert werden sowie (projektspezifisch) Datenaustausch mit anderen IP-basierten Geräten erfolgen.

FDM

DiCal FDM.X

Das Funkdatenmodul für MigrationNavigation und Datenfunk
Mit umfangreicher Erweiterung der Funktionalitäten des DiCal FDM

Hauptfunktionen:   
Empfang der Zieldaten und Einsatztexte, Navigation, Fahrzeugortung
Funkdatenübertragung vom und in das Fahrzeug über folgende BOS- und öffentliche Netze

  • Analogfunk 4m
  • Digitalfunk (POCSAG 2m); Ausschließlich Empfang
  • GSM/GPRS/UMTS mit Routerfunktion
  • Tetra 25

Funkbedienung & Telefonie
Es können bis zu 4 Funkgeräte (2x analog, 2x TETRA) mit nur einem  Handapparat HS.X bedient und besprochen werden. Über das optional erhältliche GSM-Modul kann auf Wunsch auch telefoniert werden.

Navigation
Als Navigationssysteme stehen ein Garmin nüvi oder die Windowsbasierte Navigationssoftware map&guide zur Verfügung

FDM.X

Schnittstellen

Das DiCal FDM.X ist mit zahlreichen Schnittstellen ausgestattet und bietet umfangreiche Anschlussmöglichkeiten verschiedenster Peripherie. FDM_X_Schnittstellen

CBR903 Touchscreen

 

Zentrale Touchscreen-Bedienung von z.B.:

  • 1 x FuG 8
  • 1 x MTM800E / CM5000
  • Optionale GSM / GPRS-Integration
  • Integrierbare CarPC-Applikationen
  • Navigation (inkl. leitstellengesteuertem Routing)
  • Datenbankabfragen
  • Bilddarstellung
  • Berichterstellung

CBR903_1

CBR903_2

CBR903_Schema


FBT897 Fahrzeugbedienteil bzw. HBG940 Terminal mit ZSE933

CBR903_Schema2

R@ven BlueLight: das Multibedienteil für Migration und darüber hinausLogo

 

Bild1

Zusammenfassen, was zusammen gehört!

Die deutschen Behörden befinden sich in der Umstellung von Analog- auf Digitalfunk. In Zukunft sollen zusätzlich mobil Daten und Informationen digital empfangen und verarbeitet werden. Die Anzahl der im Fahrzeug verbauten Geräte steigt und damit die Komplexität der Bedienung. Eine große Belastung für die Einsatzkräfte! R@ven BlueLight ermöglicht den einfachen Zugriff auf alle vorhandenen Informations-und Kommunikationsnetze im Fahrzeug. Einheitlich über nur ein Bedien- und Anzeigegerät.

Bild2

R@ven BlueLight – Eins für alle

  • führt alle Kommunikationsgeräte unter einer Bedienoberfläche zusammen
  • benutzerfreundlich durch großes Touchdisplay mit grafischer Oberfläche
  • macht Analog- und Digitalfunk handhabbar
  • herstellerunabhängig
  • hohe Übersichtlichkeit durch ein einziges Bediengerät
  • extrem schneller Systemstart
  • integriertes Powermanagment für die gesamte Funkanlage
  • Langlebigkeit und Zuverlässigkeit durch Erfüllung automotiver Standards
  • hervorragende Ablesbarkeit des Displays auch bei direkter Sonneneinstrahlung
  • optimale Raumnutzung und Kosteneinsparung durch Wegfall von Bediengeräten
  • zukunftsfähig durch optionale Softwareupdates
  • Mehrplatzfähigkeit

R@ven BlueLight ist die Lösung für Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste!

Bild3

Bild4