Home

Leitstand und Pforteneinrichtung

Bild 3

 

Baukastensystem zum Staunen

Sie werden überrascht sein, wie viele Möglichkeiten das modulare System Multimat bietet. Allein die Menge kompatibler Komponenten lässt Sie staunen. Von einfachen Grundformen bei der Tischplattengestaltung – gerade, gewinkelt oder halbrund – ausgehend, wächst die Variantenwahl mit der Komplexität der Aufgabe. Wählen Sie beispielsweise die Anzahl der Hubsäulen, die Kombination von Sitz- und Stehbereichen, die Art der integrierten Kabelführung und/oder die Gestaltung eines zusätzlichen Technikversorgungsraumes. Kombinieren Sie alles genau so, wie Sie es brauchen. So entsteht ein Arbeitsplatz ganz nach Ihren Vorstellungen und Bedürfnissen.


Bild 5

 

Modularität in Vollendung

„Perfekt“ oder „vollendet“ sind auch für Leitzentralen Attribute, die nur Momentaufnahmen abbilden können. Das heißt, auch Einsatzleittische unterliegen einem sich ständig ändernden und sich weiter entwickelnden Anforderungsprofil. Immer wieder gibt es technische Neuerungen, Updates und Optimierungen. Wenn man aber wie der ELT über alle Voraussetzungen verfügt, durch das modulare Prinzip auch über Jahre und Jahrzehnte auf dem Stand der Technik zu bleiben, passt das Prädikat „perfekter Arbeitsplatz“. Der ELT hat alles, was ein moderner Einsatzleittisch können muss: er ist wandlungsfähig und passt sich den Gegebenheiten an. Dabei ist er von einmaliger Robustheit und bietet serienmäßig den geschlossenen und passiv klimatisierten Versorgungsraum für die gesamte Hintergrundtechnik.

Bild 2

 

Zeitlose Modularität

Der ELT ist immer auf der Höhe der Zeit, im technischen wie ergonomischen und ästhetischen Bereich. Die Tischfläche gliedert sich in der Arbeitsplatte, Bedienfeldebene und Anzeigenebene, die auf Wunsch auch noch um Ebenen für Monitore, Drucker oder Literatur erweitert werden kann. Definierte Modul- und Rasterbreiten erlauben eine flexible Integration der drahtgebundenen Kommunikationstechnik. Der vollflexible Modulplatten-Schwenkrahmen mit dem bewährten Klippsystem ermöglicht den optimalen Zugriff auf Einbautechnik und Kabelkanäle. Auch Neuordnungen bzw. Umsetzungen der Bedienfelder können einfach und werkzeuglos durchgeführt werden. Lücken durch nicht mehr benötigte Modulplattenbelegungen werden mühelos geschlossen. Die Tische stehen einzeln oder können zu einem bündigen Arbeitsfeld verkettet werden.

Bild 4

 

Ordnung mit Übersicht

Die übersichtliche Anordnung mehrerer Bildschirme zu einem reibungslos funktionierenden Überwachungsarbeitsplatz am Computerleitstand – das ist Technoline. Dabei liegt das Hauptaugenmerk auf der klaren Gliederung des Arbeitstisches. Das perfekte Kabelmanagement, die optimale Justierung und Positionierung der Monitore führen zu aufgeräumten Ergebnissen. Das System wächst dabei mit Ihrer individuellen IT-Entwicklung. Die Modulbauweise ermöglicht Ihnen auch bei Technoline nachträglich in der Höhe oder Breite zu erweitern oder zurückzubauen. Durch neueste Planungssoftware und ständige Weiterbildung stellen wir zusätzlich sicher, dass alle Ergonomie- und Arbeitsschutzlinien eingehalten werden. Das gibt Ihnen Planungssicherheit für Ihre zukünftige Unternehmungen und Kostensicherheit für die Gegenwart.

Bild 1

 

Erfolg am Empfang

Eingangsbereiche, Empfangstresen und Pforten haben neben ihren technischen Funktionen immer auch repräsentative Aufgaben zu erfüllen. Deshalb arbeiten wir bei der Erstellung von Ergoport-Konzepten gerne mit Ihren Architekten zusammen, um zu schlüssigen und einladenden Ergebnissen zu kommen. In der Form erscheint Ergoport daher immer sehr individuell nach Ihren Wünschen, technisch natürlich wie alle unsere Produktlinien modular. Ergoport verfügt über mögliche vertikale wie horizontale Kabelführungen, Klimakonzepte und selbstverständlich die Integration der Kommunikationstechnik wie z. B. Touchscreens, TFT-Bildschirme oder Sprechstellen. Schon in der Planungsphase präsentieren wir Ihnen fotorealistische Bilder unser Ideen mittels 3-D-Animationen. Rechnen Sie auch hier schon jetzt mit unserer Professionalität.